Alles was geschieht liegt in unseren Händen.
 
PortalStartseiteMitgliederFAQAnmeldenLoginSuchen

Teilen | 
 

 Dark Times

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Faith
Gast
avatar


BeitragThema: Dark Times   So 6 März 2011 - 13:53

DARK TIMES





"Nein, das können wir nicht machen!" Der alte Mann schüttelte mit aller Energie, die er noch aufzubringen vermochte, den Kopf. Es war ein großes Wagnis, niemand konnte wissen, was dies für Auswirkungen haben würde. "Wir haben das lange genug diskutiert, es gibt keine andere Möglichkeit, das weißt du ebenso gut wie ich!" Stahlgraue Augen bohrten sich in den Blick des Gegenübers, bis Graham schließlich resigniert auf seinen Stuhl zusammensank. Er war müde. Die letzen Monate hatten ihm, eigentlich ihnen allen viel zu viel abverlangt. Und nun lag alles in den Händen der zwei übriggebliebenen. Und dennoch, war es deshalb der richtige Weg? Hatten sie überhaupt das Recht dazu? "Es ist das einzige, was wir noch tun können. Wir müssen es wenigstens versuchen." Die Stimme war jetzt sanfter geworden und der alte Mann sah wieder zu Adrian hinüber. Obwohl der andere viel jünger war als er selbst, schien er um Jahrzehnte gealtert. "Ja, wahrscheinlich hast du recht." Die Stimme des Alten war kaum mehr als ein Flüstern, "Was, wenn es trotzdem ein Fehler ist?" "Dann möge Gott uns verzeihen."

Wenig später erhellten nur einige, in bestimmter Form angeordnete Kerzen den sonst im Dunkeln liegenden Zeremonienraum, der früher eigentlich so gut wie nie für festliche Anlässe gedient hatte, sondern ein bei der Gemeinschaft sehr beliebter Ort zum Trainieren gewesen war. Nun standen sich die beiden letzten Mitglieder des Ordens gegenüber, hielten gemeinsam mit ihren rechten Händen einen kleinen Kelch zwischen sich. Leise Worte wurden in einer Sprache gemurmelt, die außer ihnen niemand mehr kannte. Als sie die letzte Beschwörung ihres Lebens gesprochen hatten, nahm Adrian einen Schluck aus dem Kelch, der Abschluß des Rituals, und hielt ihn dann dem älteren Mann hin. Ein weiteres, kurzes zögern des Alten und schließlich die Besiegelung ihres Schicksals und das aller Menschen, als er ebenfalls aus dem Kelch trank und der große, eben noch gespenstisch dunkle Raum durch eine alles verzehrende Feuerwand erhellt wurde. Möge Gott uns verzeihen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Der Bund der Glujea war eine Gemeinschaft von Wesen, die sich dem Schutz der Menschen verschrieben hatten. Jahrhunderte lang kämpften sie im Verborgenen um das Gleichgewicht der Kräfte auf ihrer Erde. Aber vor einigen Monaten hatte sich etwas verändert. Die Dunkelheit hatte immer mehr an Macht gewonnen und obwohl der Bund alles aufbat und unzählige Verluste erlitt, war er schließlich gescheitert. Noch wußte die Bevölkerung nicht, das vor sich ging. Aber wenn es so weiterging war es wohl nur noch eine Frage von Monaten oder gar Wochen, ehe auch sie die Auswirkungen zu spüren bekommen würden.

Die letzten beiden Überlebenden des Bundes hatten deshalb entschieden, alles auf eine Karte zu setzen. Es war immer gefährlich, die Obersten um Hilfe zu bitten, und sie hatten damit nicht nur wissentlich ihr eigenes Leben verwirkt, auch den Bund der Glujea war damit vollständig vernichtet worden. Doch hatte ihr Opfer wenigstens etwas gebracht? Nun, das würde sich zeigen. Die Obersten erfüllten solche Bitten auf ihre ganz eigene Art. Und sie waren launisch. Oh ja, sie halfen schon. Tore zwischen verschiedenen, sich sehr ähnlichen, fast an Paralleluniversen erinnernde Dimensionen wurden geöffnet und liessen die ein, die eventuell helfen konnten. Aber nicht nur diese. Auch andere, weitaus weniger gut gesonnene Wesen erhielten Einlaß.

Und als ob das nicht schon genug war, entschieden die Obersten, jeden Reisenden ob seiner Eignung zu prüfen. Sie beraubten sie ihrer Erinnerung und hinterliessen stattdessen die an ein anderes Leben. Erst, wenn sie dennoch den Kampf mit der Gegenseite aufnehmen würden, wären sie würdig und bekämen ihre wahre Identität zurück.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eckpunkte:

- FSK 18 RPG
- Gespielt werden können freie Charaktere/Bewohner der Stadt Semanto (Menschen, Vampire, Werwölfe), sowie Charaktere aus den Serien Fringe, Supernatural, Buffy, Angel, Vampire Diaries.
- Kein Speedposting Board
- Ortstrennung
- Mystery-Crossover RPG
- Eigene Ideen werden gerne mit eingebaut, wenn möglich.


Nach oben Nach unten
Faith
Gast
avatar


BeitragThema: Dark Times   Fr 18 März 2011 - 21:58

Liebes Team,
vielen Dank für eure Nachricht bei uns im Forum. Smile Natürlich war das mit dem Link keine Absicht und leider habe ich auch keine Erklärung dafür, warum er nicht vorhanden ist, denn eigentlich ist er in unserem Partnertext mit drin. Deshalb ein dickes Sorry und gleichzeitig ein liebes Dankeschön dafür, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, unser Board ausfindig zu machen. Very Happy

Ich poste noch einmal die kompletten Daten, und hoffe, dass sie dieses Mal komplett bei euch ankommen.

Viele liebe Grüße,
Faith

PS. Ich habe es grade herausgefunden..ich hatte es wohl versäumt, den Link als Code anzugeben. Tut mir wirklich leid.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DARK TIMES





"Nein, das können wir nicht machen!" Der alte Mann schüttelte mit aller Energie, die er noch aufzubringen vermochte, den Kopf. Es war ein großes Wagnis, niemand konnte wissen, was dies für Auswirkungen haben würde. "Wir haben das lange genug diskutiert, es gibt keine andere Möglichkeit, das weißt du ebenso gut wie ich!" Stahlgraue Augen bohrten sich in den Blick des Gegenübers, bis Graham schließlich resigniert auf seinen Stuhl zusammensank. Er war müde. Die letzen Monate hatten ihm, eigentlich ihnen allen viel zu viel abverlangt. Und nun lag alles in den Händen der zwei übriggebliebenen. Und dennoch, war es deshalb der richtige Weg? Hatten sie überhaupt das Recht dazu? "Es ist das einzige, was wir noch tun können. Wir müssen es wenigstens versuchen." Die Stimme war jetzt sanfter geworden und der alte Mann sah wieder zu Adrian hinüber. Obwohl der andere viel jünger war als er selbst, schien er um Jahrzehnte gealtert. "Ja, wahrscheinlich hast du recht." Die Stimme des Alten war kaum mehr als ein Flüstern, "Was, wenn es trotzdem ein Fehler ist?" "Dann möge Gott uns verzeihen."

Wenig später erhellten nur einige, in bestimmter Form angeordnete Kerzen den sonst im Dunkeln liegenden Zeremonienraum, der früher eigentlich so gut wie nie für festliche Anlässe gedient hatte, sondern ein bei der Gemeinschaft sehr beliebter Ort zum Trainieren gewesen war. Nun standen sich die beiden letzten Mitglieder des Ordens gegenüber, hielten gemeinsam mit ihren rechten Händen einen kleinen Kelch zwischen sich. Leise Worte wurden in einer Sprache gemurmelt, die außer ihnen niemand mehr kannte. Als sie die letzte Beschwörung ihres Lebens gesprochen hatten, nahm Adrian einen Schluck aus dem Kelch, der Abschluß des Rituals, und hielt ihn dann dem älteren Mann hin. Ein weiteres, kurzes zögern des Alten und schließlich die Besiegelung ihres Schicksals und das aller Menschen, als er ebenfalls aus dem Kelch trank und der große, eben noch gespenstisch dunkle Raum durch eine alles verzehrende Feuerwand erhellt wurde. Möge Gott uns verzeihen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Der Bund der Glujea war eine Gemeinschaft von Wesen, die sich dem Schutz der Menschen verschrieben hatten. Jahrhunderte lang kämpften sie im Verborgenen um das Gleichgewicht der Kräfte auf ihrer Erde. Aber vor einigen Monaten hatte sich etwas verändert. Die Dunkelheit hatte immer mehr an Macht gewonnen und obwohl der Bund alles aufbat und unzählige Verluste erlitt, war er schließlich gescheitert. Noch wußte die Bevölkerung nicht, das vor sich ging. Aber wenn es so weiterging war es wohl nur noch eine Frage von Monaten oder gar Wochen, ehe auch sie die Auswirkungen zu spüren bekommen würden.

Die letzten beiden Überlebenden des Bundes hatten deshalb entschieden, alles auf eine Karte zu setzen. Es war immer gefährlich, die Obersten um Hilfe zu bitten, und sie hatten damit nicht nur wissentlich ihr eigenes Leben verwirkt, auch den Bund der Glujea war damit vollständig vernichtet worden. Doch hatte ihr Opfer wenigstens etwas gebracht? Nun, das würde sich zeigen. Die Obersten erfüllten solche Bitten auf ihre ganz eigene Art. Und sie waren launisch. Oh ja, sie halfen schon. Tore zwischen verschiedenen, sich sehr ähnlichen, fast an Paralleluniversen erinnernde Dimensionen wurden geöffnet und liessen die ein, die eventuell helfen konnten. Aber nicht nur diese. Auch andere, weitaus weniger gut gesonnene Wesen erhielten Einlaß.

Und als ob das nicht schon genug war, entschieden die Obersten, jeden Reisenden ob seiner Eignung zu prüfen. Sie beraubten sie ihrer Erinnerung und hinterliessen stattdessen die an ein anderes Leben. Erst, wenn sie dennoch den Kampf mit der Gegenseite aufnehmen würden, wären sie würdig und bekämen ihre wahre Identität zurück.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eckpunkte:

- FSK 18 RPG
- Gespielt werden können freie Charaktere/Bewohner der Stadt Semanto (Menschen, Vampire, Werwölfe), sowie Charaktere aus den Serien Fringe, Supernatural, Buffy, Angel, Vampire Diaries.
- Kein Speedposting Board
- Ortstrennung
- Mystery-Crossover RPG
- Eigene Ideen werden gerne mit eingebaut, wenn möglich.


Code:
[CENTER][URL=http://darktimes.autogrammsammler.net]Dark Times[/URL][/CENTER]
Nach oben Nach unten
 
Dark Times
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dark Hunter ( & ihre Geschichte... )
» Dark Hunter Bücher von Sherrilyn Kenyon
» Harry Potter - Someone's in the dark!
» Dark Curse
» I`ll Show You The Dark Side und Vader (Crew)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Im Reich der verlorenen Seelen  :: Partner :: Unsere Partner :: Fantasy, Mystery, Scifi-
Gehe zu: